the world-cultural-heritage

Nahrungskette

 

Ursula Sabisch, Am Ährenfeld 15, 23564 Lübeck, Germany

An

Fr. Dr. med. Anne Fleck

und an das Ärzte- und Küchenteam                                                       

LANC Medicus Hamburg                                                                          


CC

Lübeck, 12. April 2016                                                                                  

Sache im Auftrag des Herrn      Die Gesundküche: neuster Stand

Please let this document be translated in many languages and be handed over to the right people.

 

Sehr geehrte Fr. Dr. med. Anne Fleck, sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Herrschaften,

mit großem Interesse habe ich mir das oben genannte Buch angesehen und da ich Sie und einige Ernährungs-Docs aus der besagten TV-Sendung gesehen habe, schreibe ich Ihnen nun diesen Brief, welcher als ein wertvolles Dokument zu verstehen ist, da er den Auftrag des Herrn am Ende der Zeit betrifft.

Besonders für den möglichen Neuanfang möchte meine Person Sie und Ihr gesamtes Team hiermit beauftragen für eine Gesundheits-Vorsorge der Menschheit die richtigen Weichen zu stellen, was in der Tat zu einem hohen Anteil mit der richtigen Ernährung zusammenhängt, wobei selbstverständlich die Umwelt, beispielsweise die Luft zum Atmen und das saubere und klare Wasser dazu gehören.

Leider sind diese lebensnotwendigen Faktoren nicht mehr überall vorhanden, da bereits die Nuklearenergie ihre Spuren durch diverse Unglücke der sogenannten“ Brüter“ hinterlassen haben und  mehr Schaden verursacht worden ist, als wir alle wahrnehmen wollen.

Dazu kommen die hohen Konzentrationen der Röntgenstrahlen, besonders in den höheren Sphären, vorzugsweise in den Flugzeugen und nicht das mehrfach gereinigte Trinkwasser zu vergessen*, welches sicherlich nicht immer unbedenklich genießbar ist.

Von den Tausenden von Medikamenten brauche ich in diesem Schreiben sicherlich nichts mehr zu erwähnen,  doch möchte ich des Weiteren auf die Vielzahl der künstlichen Zusätze in den Lebensmitteln hinweisen und die Abwässer der Industrie in den Seen, Flüssen und  Weltmeeren nicht unerwähnt lassen.

Aus diesem Grunde sehe ich mich aufgefordert, die entsprechend dafür bestimmten Sachverständigen in die Verantwortung zu rufen, wobei der Anfang der Nahrungskette in der Erde, im Wasser und in der Luft stattfindet und das Ende dieser Kette die Pflanzen, die Tiere und den Menschen beinträchtigen und somit die körperliche Gesundheit davon abhängig ist.

Auch die Haut ist ein Organ, welches in der Lage ist,  aufzunehmen und auszuscheiden, wobei die Ozonschicht, so auch die Schichten der gesamten Sphäre,  nicht unterschätzt werden dürfen, was besonders auch das Wetter und die Raumfahrt betreffen werden, welche in einer  möglichen Neuzeit ebenfalls nicht mehr stattfinden darf, sondern nur für diese Zeit hin bis zu unserem Atomzeitalter gedacht sein wird.*

Das Ende steht schon lange vor der Türe, was die wenigsten Menschen erkennen können oder erkennen konnten und so sollte für einen Neuanfang unbedingt eine von Menschen durchdachte Planung stattfinden, welche sicherlich einen großen Stellenwert bei der Umstrukturierung der Erde haben wird.

Mit anderen Worten; es  sollte der Mensch aus Schaden klug werden und es in Zukunft besser machen, besonders auch, was die Produkte durch die Fabrikationen betreffen.

Eine vorsorgliche  Aussortierung der mit ungesunden Zusätzen versehenen und somit belasteten Lebensmittel und Medikamente und somit die Schließung einiger Fabriken und Bauernhöfe ist schon heute von Nöten.

Süßigkeiten und viele andere Genussmittel als auch ungesunde* Fette müssen aus dem Verkehr gezogen werden, indem auch die Hersteller umdenken müssen und die Bauernhöfe und Bauern auf einen überschaubaren und rentablen Bauernhof umstellen sollten, wobei mengenmäßig für eine Abdeckung einer gesunden Ernährung der Weltbevölkerung gesorgt sein muss. (Tiefkühltruhen, Ideenreichtum)

Es liegen bereits diverse Schreiben vor, wobei Frau Renate Künast, Grüne*  und Herr Fielmann, Optiker,  bezüglich der Landwirtschaft  in die Verantwortung gerufen werden.

Somit ist Ihr Wissen und das Wissen Ihres Teams für alle Menschen wertvoll und nicht nur für einige wenige, die sich für die gesunde Ernährung interessieren.

In der Endzeit gibt es vermutlich einige hundert erkennbare Prinzen und Prinzessinnen auf der ganzen Welt, jedoch wenn man von der Zahl der Weltbevölkerung ausgeht, dann ist eine geborene Prinzessin eine sehr auserwählte Person und somit auch mit einem hohen Machtpotenzial ausgerüstet, was ich Ihnen hiermit übertrage.

Doch habe ich ein weiteres Anliegen betreffend ………………………………….

:…………………………………………

Höchst wahrscheinlich kann kein Arzt helfen, ………………………….

Am Geruch des Atems konnte meine Person ausmachen, dass etwas mit den Magenwänden ……..eventuell nicht stimmen kann. Möglicherweise handelt es sich um eine Pilzerkrankung, welche man vielleicht heute nicht mehr kennt.

Durch alte Gemäuer könnte dieser seltene Pilz sich im Körper ausbreiten, wobei…………………… als Diagnose eine Pilzerkrankung stellt und ich dieses oftmals auch vermute, da man am Geruch eines Menschen mehr ausmachen kann, als man denkt.

Möglicherweise gab es oder gibt es eine Pilzerkrankung, die der Arzt von heute durch das Labour nicht mehr feststellen kann.

Aus diesem Grunde schreibe ich heute diesen Brief, welchen ich eigentlich an Sie gerichtet erst später aufsetzen wollte.

Doch die Zeit drängt, sie geht auf das Ende zu und aus diesem Grunde bitte ich Sie und Ihr Team meine diversen Homepages zu besuchen und entsprechend schnell zu handeln.

 

So verbleibe ich mit freundlichen Grüßen,

Ursula Sabisch

www.ursulasabisch.netsempress.net

www.world-cultural-shock.de

19. Mai 2016*

Schreiben ist entsprechend für die Öffentlichkeit gekürzt *und leicht korrigiert worden.


___________Ursula Sabisch, Lübeck, Germany ___________www.ursula-sabisch-weltkulturerbe.com